Ich

Aus einer Schnapsidee wurde ein Blog

Der Anfang

Im Herbst 2020 saß ich mit meinem Lieblings-Ex-Kollegen zusammen. Wir machen das alle paar Wochen, reden über Gott und die Welt und natürlich über das, was uns im Job bewegt. Bei diesem Treffen waren wir beide ein wenig unzufrieden, deshalb schlug ich spaßeshalber vor: „Wenn wir den Lottojackpot knacken, kündigen wir, machen ein Journalistenbüro auf und schreiben nur noch über das, was uns interessiert.“ Aus den geplanten 44 Millionen wurden 20,80 Euro. Aus der Traum. Die Idee blieb mir aber im Kopf. Ich habe mir in den Wochen danach immer wieder die Frage gestellt, über was ich eigentlich gerne schreiben würde. Das Ergebnis siehst Du hier: Bücher.

Die Frau dahinter

Mein Geld habe ich bisher immer mit Schreiben und Sprechen verdient, in unterschiedlichen Medienbereichen und mit völlig unterschiedlichen Themengebieten. Bücher haben mich dabei fast immer begleitet.

Ich möchte das, was ich liebe, gerne mit dir teilen und hoffe, du hast beim Lesen genauso viel Spaß wie ich beim Schreiben.