Buchtipp #11 – Karen Slaughter: Ein Teil von Ihr

Ich glaube, in den vergangenen Jahren habe ich wirklich alles von Karin Slaughter gelesen. Alle Reihen nach und nach abgearbeitet bis ich in der Jetzt-Zeit angekommen bin. Dieser Thriller stand etwas länger im Regal meiner ungelesenen Bücher, weil ich mich so darauf gefreut habe und ihn mir unbedingt noch ein wenig aufheben wollte. Im Nachhinein kann ich sagen: Das wäre nicht nötig gewesen! Aber der Reihe nach.

Worum geht es?

Andrea Oliver ist knapp über dreißig und hat in ihrem Leben noch nicht viel erreicht. Das Studium geschmissen, arbeitet sie jetzt als Aushilfe in der Notrufzentrale und wohnt über der Garage ihrer Mutter. An ihrem Geburtstag ist sie mit ihrer Mutter in einer Shopping-Mall zum Frühstück verabredet. Die beiden wollen sich gerade setzen als ein jugendlicher Amokläufer in das Lokal kommt. Er erschießt zwei Frauen und bedroht Andreas Mutter Laura mit einem Messer. Die zeigt sich davon wenig beeindruckt, nimmt ihm das Messer ab und tötet ihn ohne mit der Wimper zu zucken. Später zu Hause versucht ein Mann Laura zu erwürgen, woraufhin Andrea ihn in Notwehr erschlägt. Was bereits so klingt, als hätte ich die gesamte Geschichte verraten, ist eigentlich nur die Einleitung. Laura schickt ihre Tochter weg, befielt ihr durch die halben USA zu flüchten, sagt Ihr wo sie Geld und Unterschlupf finden kann und verbietet ihr, sich zu melden. Für Andrea beginnt eine lange Fahrt voller Angst und Fragen. Wer ist ihre Mutter, dass sie so kaltblütig tötet und mit falschen Pässen und jeder Menge Geld ausgestattet ist? In vielen Rückblenden werden die vergangenen 30 Jahre langsam klarer. Nach und nach erfahren wir, dass Laura eine sehr bewegte Vergangenheit hinter sich hat, aus einer bekannten Familie stammt und sich aus Dummheit und Liebe auf einen falschen Weg aus Entführung und Mord begeben hat. Was genau dahinter steckt und was es mit der Weltveränderungsarmee auf sich hatte, möchte ich dir an dieser Stelle nicht verraten, denn das wäre eindeutig gespoilert.

Die Autorin

Karin Slaughter ist eine der erfolgreichsten Krimi- und Thrillerautorinnen der USA. Sie schreibt seit zwanzig Jahren Bestseller, über 35 Millionen verkaufte Bücher werden ihr zugeschrieben. Die meisten ihrer Thriller gehören zur „Grand County“- und zur „Will Trent“-Reihe, die ich beide verschlungen habe. Die ehemalige Inhaberin einer Werbeagentur unterstützt heute leidenschaftlich Bibliotheken und hat zu diesem Zweck eine Stiftung gegründet.

Meine Bewertung

Als begeisterte Karin Slaughter-Leserin bin ich von diesem Buch eher enttäuscht. Die Geschichte ist spannend, keine Frage, aber trotzdem hat sie mich nicht so wirklich gepackt. An vielen Stellen fand ich sie sehr konstruiert und zu den Figuren habe ich leider gar keine Verbindung herstellen können. Ich könnte mir vorstellen, dass dir das Buch gefällt, wenn du noch nichts oder nicht viel von Karin Slaughter gelesen hast. Mir hat wahrscheinlich meine eigene Erwartungshaltung im Weg gestanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s