Buchtipp #52  –  Gytha Lodge: Was ich euch verschweige

In Kürze

Titel: Was ich euch verschweige

Autorin: Gytha Lodge

Verlag: Hoffmann und Campe

Erschienen: 2022

Preis: 18 Euro

Eine für mich neue Autorin

Gytha Lodge ist Spiegel-Bestseller-Autorin. Mir ist sie jetzt zum ersten Mal begegnet. Ich habe mich zunächst darüber gewundert, noch nicht von ihr gehört zu haben, aber dies ist erst das zweite ins Deutsche übersetzte Buch der Britin.

Durchs System gefallen

Die beiden Schwestern Keely und Nina wachsen behütet bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf. Als diese überraschend stirbt, kommen beide in staatliche Obhut. Als sie 14 und 16 Jahre alt sind, verschwindet Nina spurlos. Keely wird blutbeschmiert von der Polizei aufgegriffen. Sie weigert sich, den Aufenthaltsort ihrer Schwester zu nennen und zwingt das Ermittlerteam dazu, sich ihre Geschichte anzuhören. Bis zu diesem Zeitpunkt gehen alle davon aus, dass Nina entführt wurde. Nach und nach merken die Ermittler, dass Keely geheime Andeutungen in ihren Erzählungen versteckt und kommen so langsam dahinter, dass viel mehr als eine Entführung aufzuklären ist. Achtung Spoiler!!! Es kommt heraus, dass die Mädchen durchs Netz der staatlichen Fürsorge gefallen sind. Ihre Pflegefamilien waren übergriffig, missbrauchend, gewalttätig und niemand hat den Schwestern geglaubt. Also haben sie einen eigenen Weg gefunden, damit gegen die Täter ermittelt wird.

Ermittler mit privaten Problemen

Es ist der zweite Thriller mit DCI Johah Sheens in der Hauptrolle. Ich kenne Band 1 nicht, hatte aber keine Probleme damit. Sheens ist gerade 50 geworden und Vater einer kleinen Tochter. Mit der Mutter war er während der Schwangerschaft nicht mehr zusammen, er versucht aber, die Beziehung dem Kind zu Liebe wieder aufzubauen. Im Kopf hat er aber eine ganz andere Frau. All das in Verbindung mit einem aufreibenden Fall macht ihm das Leben schwer.

Meine Meinung

Auf jeden Fall steckt hier eine interessante, abwechslungsreiche Geschichte zwischen den Buchdeckeln. Keely wirkt zunächst sehr unsympathisch, zum Glück ändert sich das im Laufe der Zeit. Das Buch bietet viele Überraschungen und Wendungen, mit denen man nicht rechnet. Zu lesen, wie die Mädchen von ihren Pflegeeltern be- und misshandelt werden, ist zum Teil ganz schön harter Stoff. Umso schöner, dass sie mit DCI Sheens jemanden gefunden haben, der ihnen glaubt und sie unterstützen will. Nicht der beste Thriller aller Zeiten, ihr werdet Euch aber definitiv nicht darüber ärgern, ihn zu lesen. Denn die Überraschungen halten bis fast zur letzten Seite an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s